Navigation
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Bilder
PDF

Regelmäßige öffentliche Führungen

finden jeden Samstag und Sonntag um 13.30 Uhr statt. Startpunkt ist das Besucherempfangzentrum. Anmeldungen werden gern telefonisch unter 034463-28115 oder online entgegen genommen.

Grabhügel, Burgen und Kirchen – 200 Jahre Thüringisch-Sächsischer Altertumsverein – Fachtagung

Samstag, 1. Dezember 10 – 18 Uhr Uhr Besucherzentrum

1819 gründete sich im ehemals sächsischen Gebiet an der Saale einer der ältesten Geschichtsvereine Deutschlands. Unter den Gründunsgmitgliedern finden sich vor allem Naumburger Bürger und Portenser. In wenigen Jahrzehnten entstand eine bedeutende Sammlung und eine umfangreiche Bibliothek. 1823 verlegte der Verein, der Goethe, Schinkel, die Brüder Grimm und die
Brüder Humboldt zu seinen Ehrenmitgliedern zählte, seinen Sitz von Naumburg nach Halle (Saale) und wurde der Universität angegliedert.

Die Tagung will den ehemaligen Vereinsbestand ideell zusammenführen, Aussagekraft, Wert und Wandel der archäologisch-baudenkmalpflegerisch-historischen Forschung für die regionale Identität sichtbar machen. Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

Teilnahme ist kostenlos, um verbindliche Anmeldung wird gebeten: info@stiftung-schulpforta.de

Buchvorstellung: Jonas Flöter – Schulpforte im Kontext

14. Dezember, 11 Uhr Besucherzentrum

Die herausragende Stellung der Landesschule Pforta in der deutschen Bildungslandschaft ist auf die innere Entwicklung der Schule, vor allem aber auf das Beziehungsgefüge mit den jeweiligen bildungspolitischen Akteuren zurückzuführen: Was zeichnet die Landesschule Pforta als bedeutende Gelehrtenschule aus? Welche Rahmenbedingungen begünstigten eine vierhundertfünfundsiebzigjährige kontinuierliche Schulentwicklung? In welchen geistesgeschichtlichen und bildungspolitischen Kontext war die Landesschule Pforta eingebunden? Welche personellen Wechselwirkungen bestanden zwischen Schulpforte und anderen Gelehrtenschulen und Universitäten? In den Beiträgen dieses Bandes wird der Blick insbesondere auf jene Zusammenhänge gerichtet, in die die Landesschule in verschiedenen Jahrhunderten eingebunden war.

Weihnachtsmarkt und Weihnachtskonzerte der Chöre der Landesschule Pforta

15. + 16. Dezember, ab 13 Uhr Markttreiben um das Besucherzentrum

Wir laden am dritten Adventswochenende erneut zum Spezialitätenmarkt nach Schulpforte. Die Gewölbe rund um das Besucherzentrum beherbegen zahlreiche Stände mit kulinarischen und hendwerklichen Geschenkideen. Regionales und künstlerisches steht im Mittelpunkt. Verbinden Sie den Besuch des Adventsmarktes mit bestem Musikgenuss. Die Chöre der Landesschule Pforta laden sowohl am Samstag (17 Uhr) als auch am Sonntag (16 und 19 Uhr) zu den traditionellen Weihnachtskonzerten in die zwar kalte, aber kerzenerleuchtete Kirche ein.