Navigation
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Bilder
PDF

Regelmäßige öffentliche Führungen

finden jeden Samstag und Sonntag um 13.30 Uhr statt. Startpunkt ist das Besucherzentrum. Anmeldungen werden gern telefonisch unter 034463-28115 oder online entgegen genommen.

 

Berühmte Schüler der Landesschule Pforta – Themenführung

Samstag, 31. August, 10.30 Uhr, Besucherzentrum

Nietzsche, Fichte, Klopstock… die berühmtesten Söhne der Alma Mater Portensis kann jeder Landesschüler aufsagen. Wikipedia listet mehr als 100 prominente Persönlichkeiten auf, die Schüler der heutigen Landesschule Pforta gewesen sind. Mehr zu ihrem Schülerdasein in Schulpforta, zu nicht immer herausragenden schulischen und den überragenden Lebensleistungen erfahren Sie in unserer Sonderführung mit Malwine Maser. (6 EUR pro Person)

 

Junger Wein in alten Mauern – Weinführung

Samstag, 7. September, 14.00 Uhr Besucherzentrum

Vor rund 900 Jahren brachten die Zisterzienser den Weinbau mit ins Saaletal. Bis heute ist der Ursprung erlebbar: Weinberge an den Ufern der Saale und das bauliche Erbe des einstigen Klosters Pforte. Gönnen Sie sich einen genussvollen Rundgang über das romantische Gelände.
Bereits im Besucherzentrum lernen Sie einen von drei Weinen aus Pforta kennen. Unterwegs begegnen Ihnen dann nicht nur Geschichte, Geschichten und architektonische Kleinode, sondern auch weitere Weinempfehlungen unserer Gästeführerin Monika Elstner. Vielleicht im Kreuzgang, vor der Kulisse der herrlichen Westfassade der Klosterkirche oder im Grünen. Wann es den nächsten Tropfen gibt? Lassen Sie sich überraschen. Als Erinnerung dürfen Sie das Pforta-Wein Probierglas mit nach Hause nehmen. (12 € pro Person)

 

Tag des offenen Denkmals – Schulpforte in Dur und moll

Sonntag, 8. September, 13.30 Uhr Besucherzentrum

Dass Schulpforte ein Ort der Musik ist, scheint auf der Hand zu liegen. Einst sangen die Zisterziensermönche hier gregorianische Choräle. Die Klosterkirche ist bis heute gefragter Aufführungsort, vor allem für Vokalmusik. Doch die musikalische Blüte erlebte Pforta erst nach der Schulgründung 1543. Pforta brachte nach und nach neben Theologen und anderen Geistesgrößen aus Musiker, Kantoren und Komponisten hervor, oder band sie als Lehrende an die Schule. Sethus Calvisius wurde als Kantor nach Schulpforte berufen, bevor er gut 10 Jahre später Thomaskantor in Leipzig wurde. Johann Hermann Schein war Alumnus in Pforte und Erhard Bodenschatz zwar nur wenige Jahre Kantor in Schulpforte, aber dafür hinterließ er eine Motettensammlung, die er Portenser Blütenlese nannte: Florilegium Portense. Entdecken Sie auf dieser einzigartigen Tour die musikalischen Facetten von Vergangenheit und Gegenwart der Schule und lassen Sie sich an unterschiedlichen Stationen auch musikalisch verwöhnen. Denn die Führung wird musikalisch begleitet durch das Leipziger Gesangs-Quintett „Verum Gaudium“, das an verschiedenen Orten Schulpforte zum Klingen bringt.

Eintritt: frei – um Anmeldung wird gebeten (begrenzte Kapazität), die Künstler freuen sich über eine Aufmerksamkeit.

 

Pfortenser Herbstmarkt 2019

Samstag, 14. September, 11 – 18 Uhr, rund um das Besucherzentrum

Produkte aus Manufaktur, regionale Lebensmittel, Kunsthandwerk und alles was fein ist.

(freier Eintritt, kostenlose Parkmöglichkeiten am Besucherzentrum, Händleranfragen bitte an: info@stiftung-schulpforta.de)

 

Berühmte Schüler der Landesschule Pforta – Themenführung

Samstag, 28. September, 10.30 Uhr, Besucherzentrum

Nietzsche, Fichte, Klopstock… die berühmtesten Söhne der Alma Mater Portensis kann jeder Landesschüler aufsagen. Wikipedia listet mehr als 100 prominente Persönlichkeiten auf, die Schüler der heutigen Landesschule Pforta gewesen sind. Mehr zu ihrem Schülerdasein in Schulpforta, zu nicht immer herausragenden schulischen und den überragenden Lebensleistungen erfahren Sie in unserer Sonderführung mit Malwine Maser. (6 EUR pro Person)

 

Schreibwerkstatt für Kinder des Friedrich-Bödecker-Kreises Sachsen-Anhalt

Samstag, 28. September, Ort: Landesschule Pforta und Stiftung Schulpforta

Anmeldung für literarisch kreative Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren hier. mehr…

 

WeltErbeKlang – Konzert für Viola da Gamba und Orchester

Sonntag, 29. September, 18:00 Uhr, Klosterkirche

Thomas Fritzsch (Viola da gamba) hat bislang verborgene Musikschätze wiederentdeckt und ist Sonderbotschafter des Burgenlandkreises. Begleitet wird er von Gewandhausorganist Michael Schönheit (Pianoforte) und dem Ensemble „Merseburger Hofmusik“

Die wiederentdeckten Musikstücke sind insbesondere deswegen so spektakulär, da die Existenz von Gambenmusik im 19. Jahrhundert bislang stets verneint wurde und Komponisten wie Chwatal, Jaeschke, Guhr, Willinc, Schumann, Liszt und Mendelsohn Bartholdy in diesem Zusammenhang nie wahrgenommen wurden. Ein Teil dieser Werke entdeckte Thomas Fritzsch in der privaten Musikbibliothek der Grafen von Maltzan (Militsch/Milicz Polen). Die einst Joachim Carl Graf Maltzan (1733-1813) gehörende Viola da gamba aus dem Jahre 1784 wird seit einigen Jahren von Thomas Fritzsch gespielt.

Die Erlöse des Konzertes kommen der Landesschule Pforta mit ihrem denkmalgeschützten Bauensemble zugute.

Veranstalter: Förderverein Weterbe an Saale und Unstrut e.V.

Vorverkauf (ca. ab August im Besucherzentrum Schulpforte und den Tourist-Infos Naumburg und Bad Kösen und hier im Online-Shop) 12 EUR, erm. 8 EUR, Abendkasse 14 EUR, freie Platzwahl.