Navigation

Regelmäßige öffentliche Führungen

finden jeden Samstag und Sonntag um 14.00 Uhr statt. Startpunkt ist das Besucherempfangzentrum. Anmeldungen werden gern telefonisch unter 034463-28115 oder online entgegen genommen.

 

Kulturakademie Naumburg – Seminare 2017

Mittwoch, 25. Oktober – Freitag 27. Oktober

…für Menschen die mehr wissen wollen. Station ist auch das frühere Klostergelände in Schulpforte. Zum Beispiel im Seminar „Sakralarchitektur an Saale und Unstrut“ oder im Seminar „Die Philosophie Friedrich Nietzsches“. Das Seminar „Klosterlandschaft an Saale und Unstrut“ bringt Sie mit Archäologe Dr. Helge Jarecki auch dem Kloster Pforte ein Stück näher. Anmeldungen hier.

 

Reformationsjubiläum 2017 – Konzert mit VOX NOSTRA

Mittwoch, 01. November 2017, 19.30 Uhr Klosterkirche Schulpforte

Zisterziensischer Gesang, Fachvorträge und eine deutsch-schweizerische Filmproduktion von Schülern. Die Landesschule Pforta begeht das reformationsjubiläum mit vielseitigen Projekttagen am 1. und 2. November. Ein Höhepunkt innerhalb der schulischen Projekttage ist das Konzert des Berliner Ensembles VOX NOSTRA. Die Sängerinnen und Sänger haben sich mittelalterlicher Musik verschrieben und bringen zisterziensische Gesänge mit nach Schulpforte. Externe Besucher sind herzlich Willkommen. Der Eintritt zu dieser Schulveranstaltung ist frei. Um Spenden wird gebeten.

 

Reformationsjubiläum 2017 – Fachvorträge in der Aula der Landesschule

Mittwoch, 01. November 2017 und Donnerstag 02. November 2017

01.11., 14:00 Uhr Dr. Jonas Flöter: „Fürstenschulen in Sachsen“

01.11., 15:45 Uhr Dr. Kurt Wiedemeier: „Reformationszeit in Wettingen“

02.11., 14:15 Uhr Prof. Dr. Peter Maser: „Reformationsjubiläen durch die Jahrhunderte“

 

Reformationsjubiläum 2017 – Filmpremiere:

„Von einem Ende mit Schrecken zu einem Anfang voller Hoffnung – Die Sequestrierung des Klosters Porta“

Donnerstag 02. November 2017 16.15 Uhr Ludorium der Landesschule Pforta

Die ersten Dreharbeiten für einen eigenen Reformations-Spielfilm haben schonvor über einem Jahr begonnen. Die junge Schulpartnerschaft zwischen der Kantonsschule Wettingen (Schweiz), die ebenfalls in einem aufgehobenen Zisterzienserkloster beheimatet ist,  und der Landesschule Pforta fand ihr erstes gemeinsames Projekt in der Idee, der Reformationsthematik auf besondere Weise nachzugehen. Der Film wurde mit semiprofessionellem Equipment gedreht, in den Savidas Studios Erfurt geschnitten und soll nun der Öffentlichkeit präsentiert werden. 

 

Tag der offenen Tür an der Landesschule Pforta

Samstag, 04. November – 10 – 14 Uhr

Die Bewerbungszeit für das nächste Schuljahr beginnt. Wer gern ein Gymnasium mit Schwerpunkt Musik, Sprachen oder Naturwissenschaften besuchen möchte, wer sich ab Klasse 9 gern nach seinem Talent weiterentwickeln möchte, ein selbständiges Leben herbeisehnt mit hoher Eigenverantwortung, aber die soziale Verantwortung für die Gruppe nicht scheut, der sollte sich über die Angebote der Landesschule Pforta genauer informieren. Beim Tag der offenen Tür erläutern Schüler und Lehrer die Besonderheiten einer Schule, die zwar eine lange Tradition hat, aber auch Wert auf ein zeitgemäßes Unterrichtsverständnis legt. Wie sehen die Internatszimmer aus? Was lenrt man im Chor. wann gehts abends ins Bett – und warum ist die Enge Verflechtung von Lernen und Leben so wertvoll für Heranwachsende im Alter von 14 bis zum Abitur. Beim Tag der offenen Tür ist es zugleich möglich, bereits seine Aufnahmeanträge abzugeben – und sich damit rechtzeitig für das Aufnahmeverfahren 2018 zu registrieren. Mehr.

 

ECCE-Feier der Landesschule Pforta

Donnerstag, 23. November 19.00 Uhr Klosterkirche Schulpforte

„Ecce quomodo moritur justus“ singt an diesem Abend der Chor der Landesschule Pforta. Die Namen der im letzten Jahr verstorbenen Mitschüler und Lehrer werden durch Schüler verlesen. Der rector portensis hält eine Ansprache, die in Erinnerung ruft, dass die Pforte heutige und gewesene Schüler und Lehrer miteinander verbindet, dass auch von diesem Ort Trost und Dankbarkeit ausgeht. Die Viten einiger verstorbener Alumni berichten von Lebensläufen, die die Anwesenden noch einmal mitnehmen in das Leben der früheren Mitschüler. Still und nachdenklich endet die Zeremonie, die Angehörige und heutige Schüler in ihren Bann zieht.

 

Pfortenser Weihnachtsmarkt

Samstag, 16. Dezember und Sonntag 17. Dezember

Kerzenschein, Glühweinduft und vorweihnachtliche Musik im einzigartigen Ambiente des früheren Klosterareals von Schulpforte. Der Pfortenser Weihnachtsmarkt darf gern noch als Geheimtipp behandelt werden. Wer den Sonntag nutzt, kann danach noch die Weihnachtskonzerte der Chöre der Landesschule in der Klosterkirche Schulpforte besuchen.

 

Weihnachtskonzerte der Chöre der Landesschule Pforta

Sonntag 17. Dezember 16 und 19 Uhr, Montag 18. Dezember 19 Uhr – Klosterkirche Schulpforte (Eintritt frei – Spende am Ausgang erbeten)

Es ist wirklich kalt im Mittelschiff. Die Gäste hullern sich ein in mitgebrachte Decken. Jüngere begleiten ältere Zuhörer zu den Plätzen. Ein Taschenwärmer und dicke Fellhandschuhe werden bereitgelegt. Der hohe Kirchenraum liegt im Halbdunkel des Kerzenlichtes. Vor den Chorstufen sind Weihnachtsbäume aufgestellt, ohne Lametta ohne Glitzer. Die Zweige sind schlicht mit Wachskerzen besteckt. Die Chöre stehen allein beleuchtet im Altarraum. Der Atem der jungen Pfortenser bildet nicht selten ein Wölkchen. Die Stimmgabel wird erhoben, ein Ton angestimmt. Es ist Weihnachten geworden – für die Schüler der Landesschule – und für hunderte Gäste und Zuhörer Jahr für Jahr.